Sonntag, 19. November 2017

Zofingen

1 bis 6°C

Trotz verregnetem Start: neuer Besucherrekord am Riverside/Route66


g Das OK der Festivals Route66 und Riverside zieht eine positive Bilanz. Trotz neuem Besucherrekord kam es zu keinen grösseren Zwischenfällen.

BILDER
3200 Oldtimer aus aller Herren Ländern waren am Route66 zu bestaunen. FUP

Das Oldtimerfestival Route66 und das Riverside Open Air wachsen weiter. Trotz Regen lockte der Doppelevent am Wochenende nochmals mehr Rock ’n’Roll-Freunde ins Städtli als in den Vorjahren. «Wir sind voll happy», sagt Mediensprecher Alain Schaffner. «Mit rund 51000 Gästen verzeichnen wir einen neuen Besucherrekord.» 3200 Oldtimer – Buick, Camaro, Mustang, VW und andere – waren zu bestaunen. Urs Wicki, GemeindeschreiberStellvertreter und Bereichsleiter Sicherheit, lobt: «Bereits zum sechsten Mal fand der Anlass ohne grössere Probleme statt.» Reklamationen, etwa wegen Lärms, gab es kaum. Wicki wie Schaffner betonen, man sei sehr bestrebt, negative Begleiterscheinungen zu verhindern. Alle Spielzeiten wurden eingehalten. Gleichzeitig fanden die lärmigen Heli-Rundflüge auf Wunsch der Gemeinde zum letzten Mal statt. In zwei Fällen erteilte das OK sogar ein Hausverbot an Unruhestifter. Nur einen Abstrich macht Urs Wicki: Die Parkierung müsse nochmals verbessert werden.»

Bis Freitag wird vom diesjährigen Festival nichts mehr zu sehen sein. Namens der Organisatoren bedankt sich Schaffner bei Gemeinde und Anwohnern für deren Toleranz. «Es ist ein Geben und Nehmen, das uns sehr freut.» Ein besonderes Merci gelte aber auch den vielen Helferinnen und Helfern, die trotz «Mistwetter» mit viel Motivation zum Gelingen beigetragen haben.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Region Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt