Dienstag, 26. September 2017

Zofingen

9 bis 19°C

Baden: 82-Jähriger räumt ab - angeblich wegen technischem Defekt am Wagen


Am Mittwoch verunfallte ein Verkehrsteilnehmerund prallte mit seinem Auto gegenStrasseneinrichtungen. Das Fahrzeug kam dann aufdem Trottoir vor einem Verkaufsgeschäft zumStillstand. Passanten wurden keine verletzt. Der 82-jährige Aargauer wurde mittelschwer verletzt.

BILDER
1/5

Am Mittwoch, 06. September 2017, 18.15 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale (KNZ) die Meldung über einen Verkehrsunfall an der Bruggerstrasse in Baden ein. Rasch rückten Einsatzkräfte der Stadt- und Kantonspolizei sowie die Ambulanzbesatzung aus. Ein 82-jähriger VW-Fahrer, welcher auf der Bruggerstrasse in Richtung Schlossbergtunnel unterwegs war, verursachte einen Selbstunfall. Er geriet mit seinem Auto aus noch unbekannten Gründen nach rechts, fuhr an den am Lichtsignal stehenden Kolonen vorbei, kollidierte mit mehreren Lichtsignalpfosten und kam schlussendlich auf dem Trottoir vor einem Brautmodegeschäft zum Stillstand.

Der Unfallfahrer, ein Schweizer aus der Region, zog sich mittelschwer Verletzungen zu und musste ins Spital eingeliefert werden. Zur Verkehrsregelung im Feierabendverkehr wurde die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Baden aufgeboten.

Ursache wird abgeklärt
Der Unfallfahrer macht einen technischen Defekt an seinem VW geltend. Das von ihm gelenkte Fahrzeug habe stark beschleunigt, was dann die Kollision zur Folge hatte. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung eröffnet. Beim Senior wurde eine Blut- und Urinprobe durchgeführt. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Der Sachschaden wird auf total zirka 50'000 Franken geschätzt.

Kommentare zu diesem Artikel (0)
Kommentar zu diesem Artikel schreiben
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.





Sie befinden sich hier: 

Home / RESSORTS / Kantone Mobile-Website anzeigen


Verlag

Zeitungen





Copyright 2016 © Zofinger Tagblatt